Mischgastauchen

Mischgastauchen ja....

 

Mischgastauchen eröffnet dem Taucher ungeahnte Möglichkeiten. Wo bisher bei 40 oder 50 Meter Schluss war, gibt es dank sinnvoller Atemgasmischungen fast keine Gernzen mehr. Mit den richtigen Gasgemischen ist sehr viel möglich.

Gefahren:

Allerdings birgt die schöne neue Welt des Mischgastauchens auch eine nicht unerhebliche Menge an Gefahren. So ist, um nur eine Gefahrenquelle von vielen zu nennen, jeder Tauchgang ein Dekompressionstauchgang und beinhaltet Gaswechsel. Wer hier nicht fundierte und weitreichende Kenntnisse der Dekompressionstheorie hat, landet wenn er Glück hat, nur in der Dekokammer.

Unfallanalysen:

Unfallanalysen beweisen, dass es praktisch Selbstmord ist, ohne eine ausreichende Ausbildung mit Mischgasen zu tauchen. Weder das Internet noch gute Freunde können die entsprechende Ausbildung einer anerkannten Ausbildungsorganisation ersetzen. Wer mit Mischgasen tauchen will und seine Grenzen sicher und mit viel Spass erweitern will, der muss dafür einen Kurs absolvieren.

Ausbildung:

Wer ohne fundierte Ausbildung und mit der Einstellung "mir passiert schon nichts" Mischgastauchgänge unternimmt, handelt grob fahrlässig. Er gefährdet damit nicht nur sich, sondern was viel schlimmer ist, auch seinen Tauchpartner.

 

...Mit der entsprechenden Ausbildung!!!